Home  Druckversion  Sitemap 
Schwertransporter mit Kameramodul

Dieses Modell ist in vielerlei hinsicht etwas "anders".
Zuerst: es gibt kein Vorbild. Es ist ein reines Fantasiefahrzeug, daß nur einem Zweck dienen sollte: Ein Funkkameramodul zu tragen. Und zwar auch im Gelände. Daß es trotzdem so aussehen soll als könnte sowas 'rumfahren versteht sich von selbst.
Ich habe dazu einen Schwerlasttransporter von Kibri geschlachtet und nach meinen Vorstellungen wieder zusammengebaut.


Außerdem habe ich mit Modulen gearbeitet. D.h. Lenkung/Servo und Motor/Getriebe sind als Einheiten eigesetzt:


Und, die Karosserie ist sozusagen selbsttragend. Hier in der "Käferperspektive":


Die Lenkung ist mit dem Graupner XC50 aufgebaut um möglichst flach zu bauen (Die Kamera sollte ja nicht aus der Vogelperspektive gucken). Das Servo ist so eingebaut, das es mitpendelt. Dadurch ist es möglich eine wirklich einfache, geländegängige Lenkung mit einer Faller-Vorderachse aufzubauen, die dazu noch nahezu spielfrei ist.



Das Kameramodul ist eigentlich nichts besonderes. Eine einfache Farb-Funkkamera, 4 160mAh Akkus, Schalter, Ladebuchse und eine Blinkelektronik als Einschaltkontrolle. Eingebaut in einen gelöteten Messingrahmen. Dann das ganze ein wenig "angehübscht" und schon gehts auf Sendung.


Zusammen siehts dann so aus:


Jetzt fehlt nur noch Licht und ein paar Tuningmaßnahmen (Der Motor läuft nicht so richtig mit dem Regler zusammen).
Der Bericht wird fortgesetzt...
 
CMS von artmedic webdesign